Ein Sensationsrezept von kochtrotz (www.kochtrotz.de)

Histaminfreier Sauerbraten!

Zutaten
  

  • 1 Spritze mit Kanüle 20 ml
  • 3-4 Prisen Salz
  • 2-3 Prisen Pfeffer weiß
  • 3-4 Prisen Paprika edelsüß
  • 3-4 EL Butterschmalz oder Öl
  • Wurzelgemüse
  • 3 Stangen Frühlingszwiebel
  • 1 Petersilienwurzel Pastinake oder frische Petersilie
  • 2 Karotten
  • 1 kleine Stange Lauch
  • 2 Stangen Bleichsellerie
  • 2 - 3 Knoblauchzehen weglassen bei Unverträglichkeit
  • 3-4 Lorbeerblätter
  • 8 Wacholderbeeren
  • 8 Pimentkörner ganz
  • 1 Flasche Verjus sauer
  • 300-400ml Gemüsebrühe auch Instant
  • für die Sauce
  • 2 EL Butter Butterschmalz oder Öl
  • 2 gehäufte EL Dinkelmehl Typ 630
  • 1-2 Prisen Zucker
  • optional
  • ½ Becher Sahne oder Saure Sahne

Anleitungen
 

  • Die Kanüle auf die Spritze stecken und mit Verjus aufziehen. 
  • Nach und nach 80 – 100 ml vom Verjus an verschiedenen Stellen in das Fleisch spritzen. Kanüle immer wieder aufziehen. Danach Fleisch trockentupfen und mit Salz, Pfeffer und Paprika von allen Seiten würzen. 
  • Wurzelgemüse putzen, in grobe Stücke schneiden und im Bräter sehr heiß in Butterschmalz anrösten. Das Gemüse soll ordentlich Farbe bekommen. 
  • Mit dem restlichen Verjus und Brühe aufgießen, Lorbeer, Wacholde, Piment dazugeben und kurz aufkochen lassen. 
  • Gemüse mit einem Schaumlöffel aus dem Sud nehmen, Fleisch einlegen und Gemüse darüber verteilen. Das Fleisch soll gut bedeckt sein. 
  • Bei 130 Grad Ober-Unterhitze im Bräter mit geschlossenem Deckel für 2,5 – 3 Std. im Ofen schmoren. Nach der Hälfte der Zeit, den Braten einmal drehen (obere  Seite nach unten).
  • Bräter aus dem Ofen nehmen. Sud auffangen, Gemüse beiseite stellen. Das Fleisch zum warmhalten in den warmen Bräter zurücklegen. 
  • Aus Butter und Mehl eine Mehlschwitze zubereiten. Dazu beide Zutaten im Topf bei mittlerer Hitze miteinander verrühren, so dass sie die Klümpchen auflösen und die Masse etwas anbräunt. 
  • Jetzt mit dem Sauerbraten-Sud aufgießen und aufkochen lassen. Die Sauce noch mit Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß abschmecken. Wer es rahmiger mag, gibt noch Sahne dazu. 
  • Fleisch in Scheiben schneiden, in die Soße einlegen, kurz ziehen lassen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating